5.2 UK Definition von häuslicher Gewalt

Metropolitan Police Service, London LOGO

Definitionen von häuslicher Gewalt im Vereinigten Königreich

Innenministerium:

„Jedes bedrohende Verhalten, Gewalt und Missbrauch (psychisch, physisch, sexuell, finanziell oder emotional) zwischen Erwachsenen die in einer intimen Partnerschaft leben oder gelebt haben oder durch Familienmitglieder, unabhängig von Geschlecht oder Sexualität“.

Weiterhin stellt das Innenministerium fest, dass:

„Das beinhaltet auch besondere Belange von Schwarzen und ethnischen Minderheiten wie so genannte „Gewalt im Namen der Ehre“, „weibliche Genitalverstümmelung und Zwangsheirat“.

Diese Definition umfasst gleichgeschlechtliche Partnerschaften; ein Erwachsener ist dabei als eine Person von 18 Jahren und älter definiert. Als Familienmitglieder werden Mutter, Vater, Sohn, Tochter, Bruder, Schwester, Großeltern, entweder direkt verwandt, Schwiegereltern oder der Stieffamilie angesehen. Häusliche Gewalt gibt es in allen gesellschaftlichen Schichten, unabhängig von Alter, Geschlecht, Rasse, Sexualität, Wohlstand oder Wohnort.

www.crimereduction.homeoffice.gov.uk/dv/dv01.htm

Einige Regierungsorganisationen und Teile des ehrenamtlichen Sektors benutzen leicht abweichende Definitionen, die ihren besonderen Anforderungen eher gerecht werden.

Staatsanwaltschaft:

Die Definition der Staatsanwaltschaft ist ausführlicher:

„Jede kriminelle Handlung, die durch einen physischen, sexuellen, psychischen, emotionalen oder finanziellen Missbrauch durch eine Person gegenüber einem gegenwärtigen oder ehemaligen Partner oder Partnerin in eine engen Beziehung, oder gegen ein gegenwärtiges oder ehemaliges Familienmitglied.“

www.cps.gov.uk/publications/docs/DomesticViolencePolicy.pdf

www.cps.gov.uk/publications/docs/DomesticViolenceLeaflet.pdf

Die Staatsanwaltschaft stellt weiterhin fest, dass:

„In Fällen häuslicher Gewalt in gleichgeschlechtlichen Partnerschaften hat das Opfer möglicherweise Angst vor homophoben Reaktionen des Rechtsystems und Angst, durch einen Prozess ‚geoutet’ zu werden.“

Die Stellungnahme der Staatsanwaltschaft ist die einzige Stelle, an der gleichgeschlechtliche Partnerschaften in den strategischen Maßnahmen benannt werden.

Metropolitan Police Service:

Der Metropolitan Police Service (MPS) hat eine Definition des Verbandes der polizeilichen Führungskräfte (ACPO), übernommen, die die gleiche Formulierung wie die des Innenministeriums hat, aber eine breitere Definition von Familienmitgliedern beinhaltet:

„Jedes bedrohende Verhalten, Gewalt und Missbrauch (psychisch, physisch, sexuell, finanziell oder emotional) zwischen Erwachsenen ab 18 Jahren,  die in einer intimen Partnerschaft leben oder gelebt haben oder durch Familienmitglieder, unabhängig von Geschlecht oder Sexualität“.

Familienmitglieder werden definiert als Mutter, Vater, Sohn, Tochter, Bruder, Schwester und Großeltern, ob direkt verwandt oder nicht, Mitglieder der Schwiegerfamilie oder der Stieffamilie.

www.met.police.uk/foi/pdfs/policies/domestic_violence_policy.pdf

Der MPS stellt weiterhin fest, dass:

„Wenn häusliche Gewalt aufgetreten ist, ist unser Ziel:

„Den Vorfall zu ermitteln und zu identifizieren, den Täter zu inhaftieren und strafrechtlich zu verfolgen. Dort, wo eine strafrechtliche Verfolgung des Täters als unangemessen angesehen wird, werden wir alternative Handlungsmöglichkeiten ausmachen und verfolgen; dabei werden andere Partnerorganisationen einbezogen, um die Gewalt zu beenden und die Sicherheit des Opfers und seiner Kinder herzustellen.

Seite 1 von 1
zum Anfang

Gefördert von: und
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Impessum | Übersicht