3.1.7 Setting

Das Konzept beruht auf kleine Gruppen, da davon auszugehen ist, dass nur sehr wenige Frauen an dem Training teilnehmen werden. Deshalb sollte die Gruppengröße zwischen maximal 8 und minimal 4 Personen liegen.

Da das Ziel des Trainings ist, langfristige Veränderungen zu bewirken, sollte das Programm wenigstens 4,5 Monate dauern, zuzüglich Aufnahmeprozedere und Follow Up. Die Gruppensitzungen sollten einmal in der Woche stattfinden und 2 bis 2,5 Stunden dauern. Die beschriebenen Module umfassen 45 Stunden und können nach besonderen Schwerpunkten ergänzt werden.

Die Trainings sollten von 2 Personen geleitet werden. Dadurch wird verhindert, dass a) eine Person in die Gruppendynamik hineingezogen und b) die eigenen Positionen  und Haltungen reflektiert werden. Die Trainerinnen sollten sich der Zusammensetzung der Gruppe gewahr sein, beispielsweise ob das Angebot für heterosexuelle und lesbische Frauen gemeinsam gilt oder aber getrennte Gruppen angeboten werden. Das Trainingsteam sollte die Vielfalt der teilnehmenden Frauen widerspiegeln.

Auch sollten die Unterrichtseinheiten an einem sicheren und anonymen Ort stattfinden, um die Sicherheit der Teilnehmerinnen zu gewährleisten.

Seite 1 von 1
zum Anfang

Gefördert von: und
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Impessum | Übersicht