9. COMMUNITY RESPONSE

Die Forschung zu häuslicher Gewalt zeigt, dass das ein gut funktionierendes Interventionsnetzwerk von großer Bedeutung für die Beendigung von Gewalt ist (Gondolf 2002:199). Eine enge Kooperation von Einrichtungen, die mit Tätern arbeiten mit Interventionsnetzwerken erhöht den Schutz des Opfers deutlich und verringert das Risiko eines erneuten Angriffs und einer zunehmenden Schwere der Gewalt. Auch beraubt der Wandel gesellschaftlicher Werte die Täter ihres gesellschaftlichen Rückhalts und der moralischen Unterstützung für ihre Misshandlungen. Nach Gondolf sollte daher ein Schwerpunkt auf die Entwicklung eines umfassenden Interventions- und Präventionsnetzes gelegt werden und weniger auf die Entwicklung neuer Beratungsansätze und Erneuerungen.

In diesem Kapitel wird daher die Verknüpfung von Interventionssystemen, der lesbischen Subkultur und gesellschaftlichen Werten näher beleuchtet.

Seite 1 von 1
zum Anfang

Gefördert von: und
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Impessum | Übersicht